"Jippieh, ich bin ein Schulkind!"

Praktische Tipps für den Start in die Grundschule

Schultüte Einschulung Stifte Kleber Schere Süßigkeiten
Eine Schultüte voll praktischer und schöner Dinge. Foto: Franziska Craney/STA.F.F.

Liebe Eltern,

 

falls Ihr Kind diesen Sommer eingeschult wird, beginnt für Sie ein ganz neuer und spannender Lebensabschnitt. Wie Sie Ihr Kind in der Zeit vor und nach der Einschulung gut begleiten und unterstützen können, sowie ein paar nützliche Tipps und Tricks zu Ranzen, Schultüte und Co. zeigen wir Ihnen hier.

 

Falls Ihr Kind erst nächstes Jahr eingeschult wird und Sie wissen möchten, wie Sie das letzte Kita-Jahr gut nutzen können und was es alles vor dem Schuleintritt zu wissen gibt, empfehlen wir Ihnen einen Blick in unsere Broschüre "Unser Kind kommt in die Schule" (Aktualisierung erfolgt in Kürze).

Der Rückenfreundliche Ranzen

Kind Schulkind Rucksack Schulranzen Wald Schulweg
Nicht nur die Optik ist beim Schulranzen wichtig. Foto: Franziska Süß/STA.F.F.

Der Ranzen ist oft der ganze Stolz jeden Erstklässlers, daher sollte er dem Kind natürlich auch optisch gefallen. Aber nicht nur das ist wichtig, denn um den Rücken der Kinder zu schonen, sollte der Schulranzen im Leerzustand nicht mehr als 1,5 Kg wiegen und u.a. über gepolsterte Schultergurte verfügen. Auf der Website von „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ erhalten Sie weitere Infos, sowie eine Liste an Schulranzen, die ein Gütesiegel des Vereins erhalten haben.

Die Schultüte

Die Schultüte wird von vielen Kindern heiß ersehnt, ganz egal, ob gekauft oder selbstgemacht. Dabei können kleine Schulmaterialien, wie Anspitzer, Radiergummi, Lernbleistifte, Klebe- und Buntstifte enthalten sein und ein paar ausgewählte Lieblings-Süßigkeiten. Gesunde Alternativen für leckere Snacks sind Nussriegel, Vollkornkekse, Trockenfrüchte oder selbstgemachte zuckerarme Leckereien z.B. Buchstaben-Kekse in kleinen Tütchen verpackt. Auch ein Freundebuch, Trinkflasche, Brotdose, Magnetbuchstaben, kleine Spiele und Namenssticker sind beliebte Geschenkideen.

Daneben gibt es viele kleine und größere Vorlesebücher, die sich mit dem Thema Schule und Einschulung befassen und ein schönes Geschenk darstellen. Größere oder besondere Geschenke z.B. von der Verwandtschaft müssen nicht zusammen mit der Schultüte verschenkt werden, sondern können auch zu einer späteren Gelegenheit wie bei der Einschulungsfeier überreicht werden. Jüngeren Geschwisterkindern können Sie mit einer kleinen "Vorschultüte" ebenfalls eine Freude machen.

Das Einschulungs-Outfit

Kind Kleid Outfit Rosa Rücken
Das Einschulungsoutfit kann etwas schicker sein, sollte aber Bewegungsfreiheit bieten. Foto: Eugenia Maximova/unsplash

Ein Einschulungsoutfit darf gern etwas schicker sein, es muss aber kein Anzug oder Ballkleid werden. Dies gilt für die Kinder, wie für die Eltern oder anderen Begleitpersonen. Es ist auch praktisch, wenn das Outfit zu anderen Gelegenheiten noch getragen werden kann. Wichtig ist, dass sich Ihr Kind an seinem großen Tag in den Sachen wohlfühlt und auch ausreichend Bewegungsfreiheit hat. Um auf alle Wetterlagen vorbereitet zu sein, eignen sich kurzärmelige Oberteile (Hemd, Shirt, Bluse) oder Kleider, zu denen das Kind eine leichte Jacke (Strickjacke, Bolerojacke) tragen kann, falls es etwas frischer wird.

 

Tipp: Üben Sie mit Ihrem Kind bereits vor der Schulzeit das selbstständige An- und Ausziehen um eine morgentliche Routine entwickeln zu können.

Der Tagesrhythmus

Wo es in der Kita bislang noch recht entspannt zuging, bringen die festen Unterrichtszeiten der Grundschule auch die Notwendigkeit eines festen Tagesrhythmus mit sich: früh aufstehen, anziehen, frühstücken, Zähne putzen und zur Schule gehen und dabei möglichst nichts vergessen. Für Kinder ändert sich der Tagesablauf mit der Einschulung grundlegend.

 

Tipp: Packen Sie den Ranzen mit Ihrem Kind zusammen bereits am Vorabend und legen Sie die Anziehsachen für den bevorstehenden Tag heraus. Das reduziert den morgendlichen Stress.

Der Schulweg

Straße Verkehrsschilder Schulweg Einbahnstraße
Der kürzeste Weg ist nicht immer der sicherste. Foto: Sangga Rima Roman Selia/unsplash

Gut ist es, wenn Sie den Schulweg mit Ihrem Kind bereits vor der Einschulung üben und es in der ersten Zeit begleiten. Dabei ist der kürzeste Weg zur Schule nicht immer der sicherste. Nutzen Sie eine Strecke mit sicheren Straßenübergängen, die durch Zebrastreifen und Ampeln unterstützt werden.

 

Tipp: Unter schulwegplaene-berlin.de können Sie sich sichere Schulwege aller Bezirke ansehen und diese gemeinsam mit Ihrem Kind planen.

Einstimmung auf die Schule mit Vorlesebüchern

Mutter Kind Vorlesen Bücher Bibliothek
Vorlesebücher zum Thema Schule eignen sich gut zur Einstimmung. Foto: Adam Winger/unsplash

Um die Wartezeit zu verkürzen, können Sie mit Ihrem Kind bereits spielerisch über verschiedene Themen der Schulanfangszeit wie Schulweg, neue Freunde, Lernen und vieles mehr sprechen.

Als Gesprächsanregung eignen sich eine Reihe wunderbarer Bücher, die sich auch gut zur Einschulung verschenken lassen. Oder Sie leihen sich Bücher aus Ihrer Stadtbibliothek. Tipps zum Vorlesen und Bibliotheken in Lichtenberg finden Sie hier.

 

Einige Beispiele für Vorlesebücher zum Thema Schule sind:

 

1. Der Ernst des Lebens: Den Schulweg gehen wir gemeinsam: Vorlesegeschichte zum Thema Straßenverkehr von Dr. Sabine Jörg und Anne-Kathrin Behl: Enthält lehrreiche Geschichten zum Verhalten im Straßenverkehr.

ISBN: 978-3522459556

 

2. Ab heute bin ich Schulkind!: Erinnerungsalbum zum Schulanfang von NGV: Ein schönes Erinnerungsalbum zum Einkleben von Einschulungsfotos und Vermerken wichtiger Impressionen des ersten Schultages und darüber hinaus.

ISBN: 978-3625182627

 

3. Der kleine Rabe Socke: Alles Schule – jetzt bin ich da!: Drei Schulanfangs-Geschichten vom kleinen Raben Socke von Nele Moost und Annet Rudolph: Rabe Socke kommt in die 1. Klasse und erlebt in drei kleinen Geschichten, was es heißt ein Erstklässler zu sein.

ISBN: 978-3480232864