Sozialraumorientierung

In Rahmen unserer Angebote und Leistungen verfolgen wir den Ansatz der sozialraumorientierten Sozialarbeit. Das unmittelbare Lebensumfeld der Familien und dessen Ressourcen sowie die Vernetzung von Professionellen und Bewohnern eines Stadtteils spielen somit in unserer Arbeit eine zentrale Rolle.

Ziel der Sozialraumorientierung ist es durch Zusammenarbeit der lokalen Akteure "Synergieeffekte zu Gunsten einer sozialen Stadtentwicklung, insbesondere einer Erhöhung der Chancengleichheit", zu schaffen.

"Leitbild für die Entwicklung der Sozialraumorientierung in Berlin ist eine attraktive, sozial ausgeglichene, kulturell vielfältige und weltoffene Stadt. [...] Bezugspunkt sind Räume, die aus der Sichtweise der dort Wohnenden als zusammengehörende Lebensbereiche angesehen werden.

Neben dem Raumbezug ist der ressortübergreifende Ansatz ein weiterer wesentlicher Aspekt der Sozialraumorientierung. Sozialraumorientierung meint daher fachübergreifendes, gemeinsames raumbezogenes Agieren.

Handlungsleitend dabei ist:

  • die Chancengleichheit für alle Bewohnerinnen und Bewohner mit spezifisch auf deren Lebensraum zugeschnittenen Maßnahmen zu fördern,
  • die Fähigkeiten und das Engagement der Bewohnerinnen und Bewohner und die in den Lebensräumen vorhandenen Potenziale zu aktivieren und zu nutzen,
  • die Ressourcen und Potenziale der Verwaltung in ihrer Wirksamkeit durch verbesserte Koordination, Kooperation und Kommunikation zu verstärken."

 

 

Quelle: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung [Hrsg.]: Handbuch zur Sozialraumorientierung: Grundlagen einer integrierten Stadt(teil)entwicklung Berlin. Berlin, 2009. S.6-9.