Das Projekt Familienkompass

Gehörlose und hörende Eltern gehörloser Kinder teilen oft eine gemeinsame Erfahrung: sie erleben viele Hürden, Barrieren und Verunsicherungen im Alltag, bei der Förderung ihrer Kinder und Umsetzung ihrer Belange als Eltern.

Unterschiedliche Meinungen und Werturteile von Außenstehenden und Fachleuten zur Erziehung, Entwicklung sowie der Eltern-Kind-Kommunikation, können die Eltern schnell überfordern und an ihre Grenzen bringen.

Aus unserer Arbeit mit gehörlosen Eltern und Eltern gehörloser Kinder sind wir mit den Sorgen und Fragen der Familien gut vertraut. Gleichzeitig gibt es häufig für die Ratsuchenden kaum Angebote früher und unkomplizierter Hilfen in ihrer Umgebung.

Unser Projekt bietet daher schnelle und flexible Unterstützung bevor eine intensive Einzelfallbetreuung eingesetzt werden muss. Diese ist aus unserer Sicht in vielen Fällen nicht nötig, wenn Eltern früh Ansprechpartner finden.

Wir setzen direkt an der Lebenswelt der Familien an, damit diese auf ihre eigenen Fähigkeiten und Selbsthilfekräfte vertrauen können!

Sie sind nicht allein – wir sind für Sie da!

  • wenn Sie Fragen zur Entwicklung, Erziehung oder Förderung ihres Kindes haben
  • wenn sie sich Sorgen um ihr Kind machen
  • wenn Sie sich Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen wünschen
  • wenn Sie sich im Familienalltag manchmal überfordert fühlen
  • wenn Sie Gewalt oder Diskriminierung erlebt haben

 

Wir informieren Sie ...

  • über finanzielle Unterstützungen
  • über Möglichkeiten frühkindlicher Förderung
  • über Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • über Angebote in Ihrer Nähe und Netzwerke der Elternselbsthilfe (Veranstaltungen, Gruppenangebote)

 

Wir unterstützen Sie, eigene Wege und Lösungen zu finden ...

  • wir beraten wertneutral, kostenlos und vertraulich
  • wir begleiten auf Wunsch zu Ämtern und Behörden oder vermitteln zu anderen Ansprechpartnern
  • wir kommen auf Anfrage zu einem Hausbesuch oder wir treffen Sie zu einer anonymen Beratung an einem Ort ihrer Wahl (Park, Cafe etc.)

Das Projekt Familienkompass ist ein Angebot der Allgemeinen Familienförderung in Kooperation mit dem Bildungsträger gebaerdenservice.de

Das Projekt Familienkompass möchte ...

... neue Sichtweisen aufzeigen.

... ermutigen, einen eigenen Standpunkt einzunehmen und eine eigene Richtung zu finden.

... unterstützen, Lösungsschritte zu entwickeln und Entscheidungen in die Tat umzusetzen.

... ermöglichen, Netzwerke zu knüpfen und Erfahrungen mit anderen auszutauschen.

... Sie einladen, unter vielen Wegen, Ihren eigenen Weg zu gehen.